Institut für Ethik und Geschichte der Medizin
| TP Medizinethik SozialphilosophieTP Medizinethik Sozialphilosophie |
EGM-Home > Forschung > TP Medizinethik Sozialphilosophie

Autonomie und Vertrauen in Bezug auf Patientenverbände

Projektleiterin: Prof. Silke Schicktanz, Abt. Ethik und Geschichte der Medizin

Zusammenfassung:

Das Projekt widmet sich aus sozialphilosophischer und medizinethischer Perspektive Patientenverbänden als Subjekten kollektiver Autonomie in medizinethischen und gesundheitspolitischen Entscheidungsprozessen. Vertrauen und Autonomie stellen sich gegenseitig ergänzende Mechanismen der internen und externen Legitimität von Kollektivakteuren dar. Es sollen zum einen die Möglichkeiten und Grenzen kollektiver Autonomie von Patientenverbänden als Interessensvertreter der Betroffenen theoretisch?konzeptionell und empirisch untersucht werden. Zum anderen soll aus deskriptiver und normativer Sicht die Rolle von Vertrauen für die interne Willensbildung und Verständigung als auch die externe Interessensvertretung durch Repräsentanten analysiert werden.