Institut für Ethik und Geschichte der Medizin
| Alexander Urban, M.A.Alexander Urban, M.A. |
###HEADER-IMG###
EGM-Home > Institut & MitarbeiterInnen > Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter > Alexander Urban, M.A.

Alexander Urban, M.A.

Forschung

  • Soziologisch-ethische Betrachtung gendiagnostischer Verfahren
  • Patientenrolle/-identität und Patienteninteraktion
  • Medizin-, Körper- und Schmerzsoziologie
  • qualitative Sozialforschung

Biografische Notiz

  • Seit August 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-geförderten Projekt „GenoPerspektiv - Zum Umgang mit genomischen Hochdurchsatzdaten: Die Perspektiven von Klinik, Ethik, Recht und biomedizinischer Informationstechnologie“ am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin der Universitätsmedizin Göttingen.
  • 09/2014: Master of Arts mit der Arbeit: „Identitätskonstruktion von Kopfschmerzpatienten im Kontext der medizinischen Versorgung“
  • 09/2012-08/2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Schmerzhandeln und Identitätsmanagement von Kopfschmerzpatienten in der medizinischen Versorgung und in Partnerschaften“ bei Herrn Prof. Dr. Gerd Göckenjan am Institut für Sozialwesen, Fachgebiet Gesundheitspolitik, Universität Kassel.
  • 09/2011-08/2012 studentische Hilfskraft im DFG-Projekt „Schmerzfreiheit als paradoxes Handlungsziel. Neue Wege in der Schmerzversorgung“ bei Herrn Prof. Dr. Gerd Göckenjan am Institut für Sozialwesen, Fachgebiet Gesundheitspolitik, Universität Kassel.
  • 10/2011-09/2014 Masterstudium der Soziologie an der Universität Kassel
  • 10/2008-09/2011 Bachelorstudium der Soziologie mit dem Nebenfach Psychologie an der Universität Kassel.

Vorträge

  • 11/2016:"Zum Nutzen genomischer Hochdurchsatztechnologien in der Klinik. Perspektiven von Experten und Betroffenen". Workshop des GenoPerspektiv-Konsortiums "Next Generation Medicine - Ethical, Legal and Technological Questions of Genomic-High Throughput Sequencing in the Clinic", 14.-15. November 2016, Universitätsmedizin Göttingen.
  • 09/2016: "Clinical Implementation of Genomic High-Throughput Sequencing: Perspectives Of Experts And Patients in Germany". International Conference "30 Years of Bioethics", European Association Of Centres Of Medical Ethics (EACME), 08.-10. September 2016, Katholische Universität Leuven, Belgien.
  • 04/2016: "Zum Umgang mit genomischen Hochdurchsatzdaten: Moralische Perspektiven von Experten. Erste Ergebnisse einer qualitativen Interviewstudie". Workshop der ELSA-Projekte zur Systemmedizin, 27. April 2016, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Berlin.
  • 02/2016: "Social Impact of Genomic High-Throughput Data: Moral Perspectives and Self-Expression in the Era of Next Generation Sequencing". Interdisciplinary Winter School "Integration and Translation in Systems Medicine", 01.-05. Februar 2016, am Forschungsschwerpunkt Biotechnik, Gesellschaft und Umwelt (BIOGUM), Universität Hamburg.
  • 11/2015: "Next Generation Sequencing – Next Generation Ethics? Trends in the ethical debate on genomic high throughput data”. EMBL Conference “Cancer Genomics” 01.-04. November 2015, Europäisches Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL), Heidelberg.
  • 09/2015: "Identity and self-expression: Influence of genomic risk information". Second International Workshop of the "Mind the Risk Project": An Interdisciplinary Approach to Medical Decision Making and Risk. 28.-29. September 2015, Baveno, Italien.
  • 03/2015: "Genomische Hochdurchsatzdaten – Ethisch- und sozialempirische Untersuchungen zur Implementierung neuer genomsequenzierender Methoden in der klinischen Praxis. Die perspektiven von Betroffenen, Laien und Experten". 17. Treffen der Arbeitsgruppe Ethik und Empirie der Akademie für Ethik in der Medizin. 09.-10. März 2015, Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Göttingen.

Publikationen

  • Urban, Alexander, 2015: Tagungsbericht. Internationaler Workshop: „Genetic Risk Information: Addressing New Challenges“ Kassel, 16.–17. Februar 2015. Zeitschrift für Ethik in der Medizin. [online first].

Posterpräsentationen

  • 11/2016: "Lay Perspectives on Genomic Sequencing in Clinical and Direct-to-Consumer Contexts in Germany". Posterbeitrag in Zusammenarbeit mit Manuel Schaper zum Workshop des GenoPerspektiv-Konsortiums "Next Generation Medicine - Ethical, Legal and Technological Questions of Genomic-High Throughput Sequencing in the Clinic", 14.-15. November 2016, Universitätsmedizin Göttingen.