Institut für Ethik und Geschichte der Medizin
| Aktuelles-DetailansichtAktuelles-Detailansicht |
EGM-Home > Aktuelles >

Interdisziplinäres DFG Netzwerk „Kindeswohl und Kinderschutz – Normative Grundlagen des Kindeswohls“ Tagung in Göttingen vom 4. - 6. Oktober 2016 im Lichtenberg-Kolleg in der Alten Sternwarte

Kategorie: Veranstaltungen

Gewalt gegen Kinder ist verboten. Aber wie sieht es mit Zwang gegen Kinder in besonderen Situationen, etwa in der medizinischen Praxis, aus? Sollen Kinder zu medizinischen Interventionen oder im Rahmen erzieherischer Maßnahmen gezwungen werden? Was ist genau unter Zwang zu verstehen? Wo oder wie finden sich latente, versteckte, strukturelle Zwänge in Gesellschaft und Institution? Zwang zu legitimieren ist nicht einfach. Schlicht zu meinen, dass Zwang etwas Gutes beabsichtigt, reicht letztendlich nicht aus, ihn zu rechtfertigen.

Unter dem Titel „Fürsorge – Zwang – Gewalt“ diskutierten in Göttingen 30 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unterschiedlicher Disziplinen, wie Philosophie, Erziehungswissenschaften, Sozialpädagogik, Jura, Medizin, Ethik und Theologie, vom 4.- 6. Oktober 2016 über das Konzept des Kindeswohls und Vorstellungen zum Wohlergehen von Kindern.

Die Pressemitteilung kann hier heruntergeladen werden (PDF)