Institut für Ethik und Geschichte der Medizin
| Prof. Dr. Claudia WiesemannRecent Research Projects Prof. Dr. Claudia Wiesemann |
EGM-Home > Forschung > Projekte nach Arbeitsgruppen > Prof. Dr. Claudia Wiesemann

Aktuelle Forschungsprojekte Prof. Dr. Claudia Wiesemann

Aktuelle Drittmittelprojekte

2016-2018

Eine naturwissenschaftliche, ethische und rechtsvergleichende Analyse der klinischen Anwendung von humanen induzierten pluripotenten Stammzellen in Deutschland und Österreich (ClinhiPS) – TP2: Ethische Analyse, BMBF, zus. m. S.L. Hansen; Kooperationspartner: J. Taupitz (IMGB, Heidelberg/Mannheim), G.R. Fuhr/H. Zimmermann (IBMT, Sulzbach), C. Kopetzki (Universität Wien, Wien).

Webseite: www.clinhips.de

Stakeholder-Konferenz zur Evaluation innovativer Risikoforschung
Göttingen, 20.-21. Oktober 2017

Klicken Sie hier für Projektdetails

2012-2016

DSD-Life – Clinical European study on the outcome of surgical and hormonal therapy and psychological intervention in disorders of sex development (DSD), FP7 Health Programme (Projektpartner; Leitung: Dr. B. Köhler, Charité Berlin)

Webseite: www.dsd-life.eu/

2010-2014

Forschergruppe „Autonomie und Vertrauen in der modernen Medizin. Erkenntnis – Praxis – Norm", Schlüsselthemen der Geisteswissenschaften der VolkswagenStiftung (Antragstellerin für das Gesamtprojekt)

Webseite:

www.autonomie-und-vertrauen.uni-goettingen.de

2008-2011

"Evaluation of Legislation and Related Guidelines on the Procurement, Storage and Transfer of Human Tissues and Cells in the European Union — an Evidence-Based Impact Analysis (TissEU)", Health Call, 7. Rahmenprogramm der EU (Projektkoordination), zus. mit C. Lenk und Nils Hoppe

Bitte klicken Sie hier für die Projektdetails

2008-2011

"Inter-connected European information and documentation system for ethics and science: European Ethics Documentation Centre (ETHICSWEB)" 7. Rahmenprogramm der EU (Projektpartner), Koordination: D. Lanzerath, Deutsches Referenzzentrum Ethik in der Biowissenschaften, in Kooperation mit A. Simon, Akademie für Ethik in der Medizin

Bitte klicken Sie hier für die Projektdetails

2004-2008

Workgroup 2 "Medical ethics and development of standards for informed consent in children and adolescents with atypical somatosexual differentation and intersexuality in European context" (Leitung), Netzwerk Seltene Krankheiten "Besonderheiten der Geschlechtsentwicklung/DSD" (Sprecher U. Thyen, O. Hiort, Lübeck), BMBF, zus. mit S. Ude-Koeller