Institut für Ethik und Geschichte der Medizin
| Jahr 2012Jahr 2012 |
EGM-Home > Institut & MitarbeiterInnen > Publikationen > Jahr 2012

Publikationen 2012

Journalbeiträge

  1. Birnbacher D, Bornmann FJ, Dabrock P, Graumann S, Henn W, Hufen F, Krones T, Lanzerath D, Lipp V, Rosenbrock R, Schuster J, Taupitz J, Volkenandt M, Wiesemann C, Wiesing U (2012) Stellungnahme der Zentralen Kommission zur Wahrung ethischer Grundsätze in der Medizin und ihren Grenzgebieten (Zentrale Ethikkommission) bei der Bundesärztekammer: „Ärztliche Behandlungen ohne Krankheitsbezug unter besonderer Berücksichtigung der ästhetischen Chirurgie“. Deutsches Ärzteblatt, 109(40): A2000-A2004.
  2. Fehrle M, Michl S, Alte D, Götz O, Flessa S (2012) Zeitmessstudien im Krankenhaus. Time studies in hospitals. Gesundheitsökonomie und Qualitätsmanagement, 17: 1-8.
  3. Gustafsson T, Hansson N, Wistrand J, Nilsson PM (2012) Medicinhistoria i Lund - en kort översikt. Socialmedicinsk tidskrift, 89(1): 14-17.
  4. Hansson N (2012) Medicinhistoria i social belysning. Socialmedicinsk tidskrift, 89(1): 12-13.
  5. Hessling A, Schicktanz S (2012) What German experts expect from individualised medicine: Problems of uncertainty and future complication in physician-patient-interaction. Clinical ethics, 7: 86-93.
  6. Inthorn J, Bittner U (2012) Der Arzt in der Ästhetischen Chirurgie: Mediale Darstellung in Hinblick auf ethische Fragestellungen. Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, 2011: 65-86.
  7. Janssens U, Burchardi H, Duttge G, Erchinger R, Gretenkort P, Mohr M, Nauck F, Rothärmel S, Salomon F, Schmucker P, Simon A, Stoppfkuchen H, Valentin A, Weiler N, Neitzke G (2012) Therapiezieländerung und Therapiebegrenzung in der Intensivmediin. MedR, 30: 647-650.
  8. Lenk C, Beier K (2012) Is the commercialisation of human tissue and body material forbidden in the countries of the European Union? J MED ETHICS, 38(6): 342-6.
  9. Madeker M, Jacobs M, Simon A (2012) Beratungs- und Rollenverständnis von Schwangerschaftskonfliktberaterinnen. Ergebnisse einer empirischen Studie. Frauenarzt, 53: 30-34.
  10. Raz A, Jordan I, Schicktanz S (2012) Exploring the Positions of German and Israeli Patient Organizations in the Bioethical Context of End-of-Life Policies. HEALTH CARE ANAL, 20: -.
  11. Schicktanz S (2012) Epistemische Gerechtigkeit: Sozialempirie und Perspektivenpluralismus in der Angewandten Ethik. Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 60(2): 269-284.
  12. Schicktanz S, Raz A (2012) Responsibility Revisited. Medicine Studies, 3(3): 129-130.
  13. Schicktanz S, Schweda M (2012) The Diversity of Responsibility: The Value of Explication and Pluralization. Medicine Studies, 3(3): 131-145.
  14. Schweda M, Marckmann G (2012) HOW DO WE WANT TO GROW OLD? ANTI-AGEING-MEDICINE AND THE SCOPE OF PUBLIC HEALTHCARE IN LIBERAL DEMOCRACIES. BIOETHICS, 26: -.
  15. Simon A (2012) Sterbehilfeklinik in den Niederlanden eröffnet. (Editorial). Z Palliativmed, 13: 107-108.
  16. Ude-Koeller S, Knauer W, Viebahn C (2012) Anatomical practice at Göttingen University since the Age of Enlightenment and the fate of victims from Wolfenbüttel prison under Nazi rule. ANN ANAT, 194(3): 304-13.
  17. van Oorschot B, Schuler M, Simon A, Flentje M (2012) Advance directives: Incidence and attitudes of cancer patients referred for radiotherapy. SUPPORT CARE CANCER, 20: 2729-2736.
  18. Wiesemann C (2012) Autonomie als Bezugspunkt einer universalen Bioethik. ETHIK MED, 24: 287-295.
  19. Wiesemann C (2012) Was tun Ärzte, wenn sie den Hirntod diagnostizieren? Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 60: 424-425.

Buchbeiträge

  1. Hansen S (2012) Utopische Dynamiken von Macht, Reproduktion und Gesetz? Ein interdisziplinärer Beitrag zur Law and Literature-Debatte. In: Beck S (Hg.) Gehört mein Körper noch mir? Strafgesetzgebung zur Verfügungsbefugnis über den eigenen Körper in den Lebenswissenschaften. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden Baden, 193-213.
  2. Hoppe A, Haun S, Inthorn J, Nürnberger A, Dick M (2012) (=(+intelligence?)wisdom). In: Greco S, Bouchon-Meunier B, Coletti G, Fedrizzi M, Matarazzo B, Yager R R (Hg.) Advances in Computational Intelligence : 14th International Conference on Information Processing and Management of Uncertainty in Knowledge-Based Systems, IPMU 2012, Catania, Italy, July 9-13, 2012. Proceedings. Springer Verlag, Berlin/Heidelberg/New York, 35-43.
  3. Inthorn J (2012) Cross-cultural bioethics as an interdisciplinary approach. In: Kappas M, Groß U, Kelleher D (Hg.) Global health: a challenge for interdisciplinary research. Universitätsverlag Göttingen/Universitätsschriften, Göttingen, 45-55.
  4. Inthorn J (2012) Die Arbeit von Kinderschutzgruppen: Ergebnisse einer zweistufigen Untersuchung. In: Inthorn J, Kletecka-Pulker M (Hg.) Kinderschutzgruppen in Österreich. Verlag Österreich, Wien, 59-97.
  5. Inthorn J (2012) Die Debatte um aesthetische Chirurgie als Ort konkurrierender Menschenbilder. In: Eder J, Imorde J, Reinerth M (Hg.) Medialitaet und Menschenbild. De Gruyter, Berlin, 271-282.
  6. Inthorn J (2012) Ethos als Handlungsmotivation. Überlegungen am Beispiel ärztlicher Perspektiven auf Entscheidungen am Lebensende. In: Brüntrup G, Schwartz M (Hg.) Warum wir handeln - Philosophie der Motivation. Kohlhammer Verlag, Freiburg/ Stuttgart, 109-120.
  7. Inthorn J, Haun S, Hoppe A, Nürnberger A, Dick M (2012) Evaluating decisions: characteristics, evaluation of outcome and serious games. In: Greco S, Bouchon-Meunier B, Coletti G, Fedricci M, Matarazzo B, Yager R R (Hg.) Advances in Computational Intelligence : 14th International Conference on Information Processing and Management of Uncertainty in Knowledge-Based Systems, IPMU 2012, Catania, Italy, July 9-13, 2012. Proceedings. Springer Verlag, Berlin/Heidelberg/New York, 44-51.
  8. Michl S (2012) "Invaliden der Tapferkeit" - Medizinische Konzeptionen der Kriegsangst im Ersten Weltkrieg in geschlechterspezifischer Perspektive. Ein deutsch-französischer Vergleich. In: Caumanns U, Dross F, Magowska A (Hg.) Medizin und Krieg in historischer Perspektive : Beiträge der XII. Tagung der Deutsch-Polnischen Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Düsseldorf 18. - 20. September 2009 = Medycyna i wojna w perspektywie historycznej. Peter Lang Verlag, 312-321.
  9. Michl S (2012) Wie viel Gefühl braucht die Medizin? Ein Blick in die Geschichte. In: Frewer A, Bruns F, Rascher W (Hg.) Medizin, Moral und Gefühl. Emotionen im ethischen Diskurs. Königshausen und Neumann Verlag, Würzburg, 43-56.
  10. Michl S, Gadebusch Bondio M (2012) Von der Medikalisierung des Humanen. Das Individuelle als Herausforderung in der Medizingeschichte. In: Gadebusch Bondio M, Siebenpfeiffer H (Hg.) Konzepte des Humanen. Ethische und kulturelle Herausforderungen. Karl Alber, Freiburg, 117-138.
  11. Schicktanz S (2012) Bioethik und Gesundheitspolitik: Politikberatung im Spannungsfeld zwischen Expertenwissen und Patienteninteressen. In: Weilert AK, Hildmann PW (Hg.) Ethische Politikberatung. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden Baden, 275-296.
  12. Schicktanz S (2012) Xenotransplantation. In: Chadwick R (Hg.) Encyclopedia of applied ethics. Academic Press, Elsevier Science, 565-574.
  13. Schicktanz S, Schweda M (2012) Im Spannungsfeld von Pro-Age und Anti-Aging: Interdisziplinäre Diskurse über das Altern und die Rolle der Medizin. In: Schicktanz S, Schweda M (Hg.) Pro-Age oder Anti-Aging? Altern im Fokus der modernen Medizin. Campus Verlag, Frankfurt a.M./New York, 11-21.
  14. Schweda M, Schicktanz S (2012) Das Unbehagen an der Medikalisierung. Theoretische und ethische Aspekte der biomedizinischen Altersplanung. In: Schicktanz S, Schweda M (Hg.) Pro-Age oder Anti-Aging? Altern im Fokus der Medizin. Campus Verlag, Frankfurt a.M./New York, 23-40.
  15. Schweda M, Schicktanz S (2012) Shifting responsibilities of giving and taking organs? Ethical considerations of the public discourse on organ donation and organ trade. In: Svenaeus F, Gunnarson M (Hg.) The body as gift, resource and commodity. Södertörns högskola, Huddinge, 235-266.
  16. Schweda M, Weiß A (2012) Probleme der Risikobewertung: Das Beispiel der Hormontherapie und der Telomerasenforschung. In: Schicktanz S, Schweda M (Hg.) Pro-Age oder Anti-Aging? Altern im Fokus der modernen Medizin. Campus Verlag, Frankfurt a.M./New York, 269-288.
  17. Wiesemann C (2012) Was macht den Irrtum zum Irrtum? Jacob Henle (1809-1885) und die Mikroskopie der Haut. In: Gadebusch Bondio, M; Paravicini Bagliani, A (Hg.) Errors and mistakes. A cultural history of fallibility. Sismel - Ed. del Galluzzo, Firenze, 257-272.


Medizinische Dissertationen

  1. Aßfelder T, Dr. med. (2012) Arzneiöle in der Medizin des Mittelalters - Untersuchungen zu spätmittelalterlichen Kodizes aus Farfa, Harburg und Memmingen. Dissertation Universität Göttingen.
  2. Böning D, Dr. med. (2012) Früher Tod. Drogen: Konsum und Auswirkungen auf das Leben Charlie Parkers. Dissertation Universität Göttingen.
  3. Coenen C, Dr. med. (2012) Ernst Jünger - eine Annäherung an Drogen Medizinische Analyse seiner LSD-Versuche. Dissertation Universität Göttingen.
  4. Madeker M, Dr. med. (2012) Ethische Aspekte der Schwangerschaftskonfliktberatung - Einschätzungen staatlich anerkannter Schwangerschaftskonfliktberaterinnen in Niedersachsen. Dissertation Universität Göttingen.
  5. Zimmermann S, Dr. med. (2012) Das Römische Frauenbüchlein - Eine Untersuchung zum Codex 200 auf Farfa. Dissertation Universität Göttingen.