Prof. Dr. Mark Schweda

Seit dem 01.12.2018 ist Prof. Dr. Mark Schweda an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

https://uol.de/medizinethik/mitarbeiter/

Forschung

  • Altern, Lebensverlauf und menschliche Zeitlichkeit
  • Bedeutung von Technologie in der Gesundheitsversorgung
  • Diagnose, Behandlung und öffentliche Darstellung der Demenz
  • Organspende und Transplantationsmedizin
  • Biomedizin und Bioethik im sozio-kulturellen Kontext 
  • Empirische Sozialforschung und politische Partizipation in der Bioethik
  • Fragen der philosophischen Ethik und politischen Philosophie
  • Philosophie in der Bundesrepublik Deutschland nach 1945

Laufende Forschungsprojekte

Biografische Notiz

Seit Okt 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethik und Geschichte der Medizin 

Nov 2016: Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen (Venia legendi: "Ethik, Theorie und Geschichte der Medizin"

Apr 2015-Sep 2015: Vertretung Prof. Silke Schicktanz, Institut für Ethik und Geschichte der Medizin

Jan 2014-Mrz 2015: Fellow am Lichtenberg-Kolleg Göttingen 

Jul-Okt 2012: Visiting Scholar am Center for Science, Technology, Medicine & Societyder University of California, Berkeley (USA) 

Aug/Sep 2011: Forschungsaufenthalt am Department of Philosophy der San Francisco State University (USA) 

Apr 2009-Jun 2010: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung Ethik und Geschichte der Medizin der Eberhardt Karls Universität Tübingen im BMBF-Verbundprojekt "Die Verteilung knapper Gesundheitsressourcen zwischen Krankheitsorientierung und Präferenzerfüllung" 

Mrz/Apr 2009: Research Fellow am Centre for Economic and Social Aspects of Genomics (CESAGEN) an der University of Lancaster (GB) 

Jan 2006-Dez 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung Ethik und Geschichte der Medizin der Georg-August-Universität Göttingen im EU-Projekt "Challenges of Biomedicine" 

2005: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 

Promotion bei Prof. Dr. Volker Gerhardt am Institut für Philosophie der Philosophischen Fakultät I der Humboldt-Universität zu Berlin mit der Arbeit "Entzweiung und Kompensation. Joachim Ritters philosophische Theorie der modernen Welt" (02/2012 Beurteilung "summa cum laude") 

Studium der Philosophie und Germanistik an der Humboldt-Universität zu Berlin, der Freien Universität Berlin und der University of Nottingham (UK)  

Publikationen (Auswahl)

MONOGRAPHIE

HERAUSGEBERSCHAFTEN

AUFSÄTZE (Auswahl)