Die geplante Dissertation soll dem folgenden Fragekomplex nähern:

Inwiefern wurden durch die Corona-Krise ethische Probleme in der Verteilung von Ressourcen (Therapiezugang, Zeit, Hygienemaßnahmen, etc.) im Krankenhaus sichtbar?

Welche Verteilungsfragen auf dieser Meso-Ebene des Gesundheitswesens wurden offen thematisiert? Wie wurden Konflikte oder Verteilungsprobleme gelöst, welche Probleme sind grundständiger Art? Welche Vorstellung zur gerechter Verteilung liegen dabei vor? Bestehen intersubjektive Unterschiede zwischen den jeweiligen moralischen Einstellungen und wenn ja, welche Rolle spielen ggf. dabei Berufsethos, Erfahrungen, Ausbildung etc.?

 

Diese Fragen sollen mittels qualitativer Erhebungsmethoden (semi-strukturierter Interviews, ggf. ethnografischer Fallstudien) mit Ärzt*innen, Pflegenden, weiterem Personal und Vertreter*innen der Klinikleitungen in mittelgroßen Krankenhäusern in der Region eruiert werden. Die Arbeit will einen empirisch-ethischen Beitrag zur fachethischen Diskussion um Schwerpunkte und die Organisation gerechter Verteilungsstrukturen im Umgang von Krisensituationen in Gesundheitsinstitutionen leisten.

 

Die Arbeit findet unter der Betreuung von Professor Dr. Schicktanz in Verbindung mit Dr. Arndt Hessling, St. Martini Krankenhaus Duderstadt, statt.

 

Interessierte sollten folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Vorwissen in und großes Interesse an Medizinethik (nachgewiesen durch erfolgreichen Besuch einschlägiger Lehrveranstaltungen);
  • umfängliche Bereitschaft, sich in Methodik einer qualitativen Erhebung und deren Auswertung mit einer Software einzuarbeiten;
  • sehr gute Englischkenntnisse zur Auswertung der internationalen Fachliteratur
  • Bereitschaft, mindestens ein Freisemester zu nehmen (siehe allgemeine Bedingungen zur Promotion im Fach Medizinethik http://www.egmed.uni-goettingen.de/index.php?id=126).

 

Es ist erwünscht, dass die Arbeit zum Herbst/Winter 2020 aufgenommen wird. Schriftliche Bewerbungen, zu einem einzigen Pdf-Dokument zusammengefasst, sind bis spätestens 26.06.2020

an silke.schicktanz(at)medizin.uni-goettingen.de zu richten. Die Bewerbung sollte ein aussagekräftiges Motivationsschreiben, einen Lebenslauf und eine Übersicht über bisherige Leistungen und relevante Kurse enthalten.