Wahlpflichtfächer

Wintersemester 2021/22

Aktuelle Herausforderungen in Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin:

Die COVID-19-Pandemie

Beginn:         20. Oktober 2021, 14.15-15.45 Uhr
Ort:                Online und Humboldtallee 36

Der Schwerpunkt dieses Seminars soll auf der ethischen und wissenschaftssoziologischen Reflexion der COVID-19 Pandemie liegen. Dabei sollen im Sinne eines Forschungslehrprojektes kleine Arbeitsgruppen gebildet werden, die folgende Themen bearbeiten:

  • Forschungsorientierte Pandemie-Apps und Datenethik;
  • COVID19 und Migration;
  • Impfskepsis und Gesundheitskompetenz;
  • Solidarität und Eigenverantwortung in Gesundheitskrisen;
  • Globale Public Health Ethik;
  • Pandemie und gerechte Verteilung von Ressourcen im Krankenhaus. 

Die Themen knüpfen vielseitig an aktuelle Forschungsprojekte unter der Leitung von Professor Schicktanz an und können daher auf Vorabinformationen und Expertisen zugreifen.

Ziel ist es, dass jede Studierenden-Arbeitsgruppe ihre Recherche-Ergebnisse und Analysen in einem eigenständigen Podcast/Videocast zusammenführt und vorstellt. Das Seminar wird hybrid durchgeführt, d.h. einige Sitzungen werden in Präsenz, einige Online synchron  stattfinden – dazwischen ist Eigenarbeit vorgesehen. Die Benotung erfolgt als Gruppenbenotung anteilig zur jeweiligen Arbeitsleistung in der Gruppe.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen u. a. auch wg. der AHA-Regeln für die Lehre begrenzt. Anmeldung per email bei Professor Schicktanz sschick@gwdg.de.

Studierende der Medizin können aus allen Semestern kommen. Sie müssen sich über die übliche Liste anmelden. Studierende anderer Fächer sind willkommen, müssen allerdings mit ihren Studiengangskoordierenden vorab klären, ob und wie das Seminar angerechnet werden kann.

Prof. Dr. Silke Schicktanz
AG Kultur und Ethik der Biomedizin
Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, UMG
sschick@gwdg.de