Zum Inhalt springen
Lorina Buhr, M.A.

Kontakt
Tel.: +49(0)551-39 69312
Mail: lorina.buhr@med.uni-goettingen.de

Lorina Buhr ist seit März 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt HiGHmed (BMBF) am Lehrstuhl von Prof. Dr. Silke Schicktanz. Von Oktober 2014 bis 2017 war sie Christoph-Martin-Wieland-Stipendiatin an der Universität Erfurt im Fachbereich Politische Theorie. In ihrer Masterarbeit im Fach Philosophie hat sie sich mit dem Mensch-Tier-Verhältnis aus philosophiegeschichtlicher und gegenwartsphilosophischer Perspektive beschäftigt. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in wissenschaftstheoretischen, normativen und politisch-theoretischen Aspekten von Technologien sowie in Methoden der Geschichte des Denkens.

  • Biomedizinethik und Technikethik
  • Ethische und politische Aspekte von E-Health und digitalisierter Medizin (‚Big Data‘ in der Medizin)
  • Technikphilosophie, Theorie der Digitalisierung
  • Begriffsanalyse praktisch-philosophischer und politisch-theoretischer Begriffe (insbesondere Macht, Subjekt)
  • Wissenschaftsphilosophie
  • Anthropologische Differenz
  • Antike Metaphysik

Aufsätze

"Kollektivitätseffekte und Methexis in einer digitalen Gesellschaft" (zusammen mit H. Schölzel), in: Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft, 6-1/2020, 243–268

"Politisch gewendet. Turns als politische Fragebewegungen in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften", in: Drews et. al (Hg.), Die Frage in den Geisteswissenschaften. Herausforderungen, Praktiken und Reflexionen, Frank & Timme: Berlin 2019, 57–79

"Latours politische (Meta-)Philosophie und der Machtbegriff", in: Schölzel, H. (Hg.): Der große Leviathan und die Akteur-Netzwerk-Welten. Staatlichkeit und politische Kollektivität im Denken Bruno Latours, Staatsverständnisse 122, Nomos: Baden-Baden, 2019, 115–139

 "Das Subjekt als Werden der Welt. Begriffliche Anmerkungen zur neumaterialistischen Subjektkonzeption von Karen Barad", in: Rechtsphilosophie – Zeitschrift für Grundlagen des Rechts (RphZ) (1/2019), 79–91

"Einleitung" (zusammen mit H. Schölzel), in: Buhr, L. / Hammer, S./ Schölzel, H. (Hg.), Staat, Internet und digitale Gouvernementalität, Reihe: Staat – Souveränität – Nation, Springer Verlag: Wiesbaden 2018, 1–15

 "Analyse von raumbezogenen Messkonzepten" (mit Nischwitz, Guido / Douglas, Martyn), in: Regionalmonitoring der Europäischen Metropolregionen in Deutschland. Fachtagung zu regionalen Messkonzepten (Working paper), Bremen, hg. v. Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V. und IAW – Institut Arbeit und Wirtschaft, Bremen 2011, 6–21

 

Herausgeberschaft

(zusammen mit Hammer, S./ Schölzel, H.) (Hg.), Staat, Internet und digitale Gouvernementalität, Springer Verlag: Wiesbaden 2018
 

Rezensionen, Sonstiges

Blogpost: „(Neu) Anfangen, Regieren, Bewegen – eine begriffliche und theoretische Annäherung“, auf theorieblog.de. Politische Theorie, Philosophie & Ideengeschichte, https://www.theorieblog.de/index.php/2020/11/neu-anfangen-regieren-bewegen-eine-begriffliche-und-theoretische-annaeherung/ vom 17.11.2020 (editierter Debattenbeitrag)

Rez. "Wider die Vehemenz des Oder: Zur Diskussion um Normativität bei Kant und Hegel" [Buchbesprechung zu Christian Krijnen (Hg.), "Concepts of Normativity: Kant or Hegel?", Leiden 2019], in: Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, 45.3, 2020, 409–416

Poster: "Korporation und Anerkennung. Sozialphilosophische Schlaglichter auf Kollektive in der medizinischen Handlungssphäre im Anschluss an Hegel", Jahrestagung der Akademie für Ethik in der Medizin e.V., 26.-28.09.2019, Göttingen

Rez.: Nur das Ganze ist das Wahre? Metaphysik als politisches Denken. Lesenotiz zu Armen Avanessians „Metaphysik zur Zeit“, in: theorieblog.de. Politische Theorie, Philosophie & Ideengeschichte, 26.07.2019, Online unter: theorieblog.de

Rez. und Blogpost: "Von Korrektur bis Verwerfung. Lesenotiz zu ‘The New Politics of Materialism. History, Philosophy, Science‘", hg. v. Sarah Ellenzweig / John H. Zammito (2017), in: theorieblog.de. Politische Theorie, Philosophie &Ideengeschichte, 22.01.2018, Online unter: https://www.theorieblog.de/index.php/2018/01/von-korrektur-bis-verwerfung-lesenotiz-zu-the-new-politics-of-materialism/

Rez. zu Magdalena Marszalek/ Dieter Mersch (Hg.), Seien wir realistisch. Neue Realismen und Dokumentarismen in Philosophie und Kunst (Zürich-Berlin 2016), in: MEDIENwissenschaft, 1-2018, 38–39

Rez. zu Friedrich Balke/ Maria Muhle (Hg.), Räume und Medien des Regierens (2016), in: MEDIENwissenschaft, 3-2017, 372–374

Rez. zu Oliver Kohns (Hg.), Perspektiven der politischen Ästhetik (München 2016), in: MEDIENwissenschaft, 3-2016, 315–317

Bericht: "Im Einvernehmen. Bericht zur Tagung Das Politische (in) der politischen Theorie der DVPW-Sektion Politische Theorie und Ideengeschichte, Leibniz Universität Hannover, Hannover, 27.–29.September 2017", in: Zeitschrift für Politische Theorie (ZPTh), 8 (2/2017), 299–301

Vorträge

"Künstliche Intelligenz als mathesis universalis? Eine historisch-diskursive Konfrontation" der KI, Frühjahrstagung des Leopoldina-Zentrums für Wissenschaftsforschung ‘Künstliche Intelligenz und Weltverstehen‘, 01.–03. April 2020, Halle (Saale), 30.09.–02.10.2020

"Korporation und Anerkennung. Sozialphilosophische Schlaglichter auf die medizinische Handlungssphäre mit Hegel", Posterpräsentation auf der Tagung „Kollektivität im Gesundheitswesen: Ethische Theorien und Gruppen als Akteure, Göttingen, 26.–28. Sept. 2019

"Das Machtkonzept und die Komponenten der dynamis bei Aristoteles", Forschungskolloquium Sozialphilosophie (Prof. Dr. Martin Saar), Goethe-Universität Frankfurt , 12. Jan. 2018 (eingeladen)

"Materie und Verantwortung. Über materialistische Grundlegungsstrategien von Ethik und Politik am Beispiel von Karen Barad", Tagung des Jungen Forum Rechtsphilosophie (JFR) ‚Recht und Moral als soziale Praktiken?‘, Universität Regensburg, 13.–14. Sept. 2017

"Frage-Politiken. Über Politik und Ästhetik der Fragerichtung der ontologischen Wende", Geisteswissenschaften [fragezeichen], Warburg-Haus, Hamburg, 11. Jan. 2017

 "Überall und nirgendwo. Über ontologische Ambivalenzen im Machtbegriff Foucaults", Foucault revisited, Universität Wien, 5.–7. Sept. 2016

COMPASS | Coordination on mobile pandemic apps best practice and solution sharing

HiGHmed

HiGHmed: Heidelberg – Göttingen – Hannover Medical Informatics. Ethik-Teilprojekt: Ethische und gesellschaftliche Implikationen von Big Data-gestützter Medizin aus der Perspektive von Stakeholdern