"Medicine & Ethics Go Viral“ – Virtuelle Ausstellung geht online

| Medien

Im Rahmen unseres durch die VW Stiftung geförderten Projektes haben wir Bioethiker*innen aus der ganzen Welt interviewt und diese nach ihrer Expertise und ihren Erfahrungen mit der gegenwärtigen COVID-19-Pandemie befragt. Das Resultat ist eine kostenlos zugängliche Online-Ausstellung mit mehr als 20 Video-Podcasts zu den unterschiedlichsten Aspekten der Pandemie. Angesprochen wurden u.a. die Ressourcenknappheit in klinischen und pflegerischen Einrichtungen, psychische Probleme vor dem Hintergrund sozialer Isolation oder etwa die Arbeitsbedingungen während der Pandemie.

Das Material ist frei zugänglich und kostenlos abrufbar.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.ethicsgoviral.com
 
Das Projekt möchte Sie auch zum Mitmachen anregen. Sie können beispielsweise Teil unserer Online-Ausstellung werden, indem Sie einen Beitrag zur virtuellen Objektsammlung einreichen. Teilen Sie mit uns ein Foto, das Sie persönlich mit der Pandemie verbinden und erzählen Sie uns, warum Sie genau dieses Bild ausgesucht haben. Unseren Kolleg*innen aus dem Bereich Medizin-, Pflege-, und Public Health-Ethik bieten wir auf der Website zudem in Kürze Lehrmaterial für die Ethiklehre an.

Back
Ethics-Viral.jpg